Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Coaching-Aufträge


Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz

Präambel
Coaching dient der Optimierung von Lebensqualität, der Erlernung von Strategien des Selbstmanagements, der bewussten Gestaltung von Beziehungen zu anderen Menschen sowie der Verbesserung von Leistungen bzw. Entfaltung vorhandener Potenziale. Es wendet sich ausschließlich an „gesunde“ Menschen, beruht auf Kooperation sowie gegenseitigem Vertrauen und wird vom Klienten selbst finanziert.

Allgemeines
Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz führt Coaching-Aufträge gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen vom Klienten als angenommen. Weitere Vereinbarungen sind für Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz nur verbindlich, wenn diese von ihm schriftlich bestätigt werden.

Coaching-Vereinbarung und -verlauf
Der Coaching-Auftrag entsteht auf Initiative des Klienten. Er kommt nach einer Beurteilung der Ist-Situation und des gewünschten Zielzustandes des Klienten, der Unterbreitung eines Coaching-Angebotes und dem Abschluss einer schriftlichen Coaching-Vereinbarung zustande. Zu dieser Vereinbarung werden im Vorfeld auch ethische Regeln im Umgang miteinander besprochen und beiderseits geachtet. Der Coaching-Verlauf wird mit dem Klienten nach der Beurteilung der Ist-Situation, des gewünschten Zielzustandes und seiner vorhandenen, bisher nicht genutzten und/oder blockierten Potenziale gemeinsam besprochen und verabschiedet. Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz berät den Klienten in allen erfassten Punkten, wobei der Klient auswählt, was er davon umsetzen will.

Mitwirkungspflicht des Klienten
Das Coaching erfolgt auf Grundlage der zwischen Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz und dem Klienten geführten vorbereitenden Gespräche. Coaching ist ein aktiver, freier und selbstverantwortlicher Prozess, in dem Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz dem Klienten bei Veränderungen und Entscheidungen begleitend und unterstützend zur Seite tritt. Coaching-Prozesse sind Lernprozesse und brauchen ihre Zeit. Die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Klienten selbst geleistet. Er sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation bewusst auseinanderzusetzen und sein Coaching-Ziel aktiv erreichen zu wollen. Um optimale Bedingungen für die Einstellungs- und Verhaltensänderungen sowie alle wichtigen Lernprozesse zu ermöglichen, ist es notwendig, dass sich der Klient seinem Coach angemessen und idealerweise vollständig offenbart sowie alle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. Für Folgen die daraus entstehen, dass der Klient unvollständige oder unwahre Angaben macht, trägt er selbst die Verantwortung. Der Klient ist für die Erfüllung und Umsetzung der vereinbarten und erarbeiteten Aufgaben und Lösungen selbst verantwortlich.

Leistungsort und Leistungserbringung
Das Coaching findet nach Wahl des Klienten entweder in den Räumen von Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz oder (in Ausnahmefällen) an einem gemeinsam vereinbarten Ort nach vorheriger Terminabsprache statt. Ein telefonisches Coaching oder Coaching per Skype ist ebenfalls möglich, bedürfen allerdings einer genauen Absprache. Die Leistungen werden gemäß der Leistungsbeschreibung des Coaching-Angebots sowie den getroffenen Vereinbarungen erbracht, wobei Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz nicht für die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges verantwortlich ist.

Honorare und Nebenkosten
Die Angebote sind freibleibend; Änderungen vorbehalten. Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz erhält für das Coaching das vereinbarte Stundenhonorar. Die Abrechnung erfolgt je Coaching-Einheit oder -Block und ist sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig.  Nebenkosten, wie außerhalb einer Flatrate anfallende Telefongebühren, evtl. Reisekosten usw. trägt der Klient. Näheres hierzu wird in der Coaching-Vereinbarung festgelegt. Hier können ggf. auch Sondervereinbarungen getroffen werden. Aus der Coaching-Vereinbarung kann vom Klienten kein Recht abgeleitet werden, gezahlte Honorare zurückzufordern. Solange keine schriftliche Kostenzusage von anderer Seite vorliegt, gilt der Klient als Schuldner des Coaching-Honorars.

Absage eines Termins
Vereinbarte Termine sind grundsätzlich verbindlich. Dies gilt auch für das unverbindliche Vorgespräch. Der Klient verpflichtet sich, zu allen Sitzungen pünktlich zu erscheinen. Vom Klienten unentschuldigt nicht wahrgenommene Coaching-Sitzungen sowie Absagen innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin bleiben Gegenstand der Honorarrechnung.

Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse
Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Coaching-Termine innerhalb angemessener Zeit zu verschieben. Darunter fallen auch Leistungsausfälle vom Coach, die aufgrund Krankheit, Unfall oder Ähnlichem entstanden sind. Der Klient wird in diesem Fall schnellstmöglich verständigt und ein Ersatztermin angeboten.

Vertraulichkeit
Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Coaching-Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz wird die vom Klienten überlassenen Unterlagen und Daten stets vertraulich behandeln, nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen und gegen Einsichtnahme Dritter schützen.

Haftung
Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz steht dafür ein, das Coaching nach bestem Wissen und Gewissen zu erbringen. Ansprüche des Klienten auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Die Ratschläge und Informationen in Coaching-Sitzungen sind durch Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit von Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Folgen, die daraus entstehen, dass der Klient unvollständige oder unwahre Angaben macht, hat er selbst zu tragen. Der Klient trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching-Termine und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf.

Datenschutz
Die personenbezogenen Daten des Klienten werden von Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des vereinbarten Leistungsgegenstands verwendet. Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch, spätestens jedoch 24 Monate nach dem letzten gebuchten Coaching, gelöscht. Die Vertragspartner werden alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses erlangten Kenntnisse von Geschäftsgeheimnissen oder von als vertraulich bezeichneten Informationen zeitlich unbeschränkt vertraulich behandeln. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes.

Nutzungsrechte
Coaching-Konzepte und -Unterlagen sind nach dem Urheberrecht geschützt. Die Nutzungsrechte liegen bei Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz. Die Unterlagen sind zum persönlichen Gebrauch des Klienten bestimmt; eine Vervielfältigung ist nicht erlaubt. Jede weitere Verwendung bedarf der Genehmigung durch Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz. Eine Veröffentlichung – auch auszugsweise – ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

Abgrenzung zur Psychotherapie
Psychotherapie ist die gezielte Behandlung einer psychischen Erkrankung. Coaching ist keine Therapie und ersetzt diese auch nicht. Coaching ist eine Dienstleistung im psychologischen Bereich. Sie basiert auf einer Coach-Klienten-Beziehung, die durch ein partnerschaftliches Miteinander geprägt ist und dabei die Rolle des Coaches klar von Therapeuten und Ärzten abgrenzt. Coaching unterstützt und dient dem „gesunden“ Menschen – welcher handlungsfähig und zur Selbstreflexion fähig ist – bei der Verbesserung seiner allgemeinen Lebensqualität. Es fördert die individuelle Weiterentwicklung und steigert vorhandene Potenziale. Coaches können u. a. mit Kommunikationsmethoden aus einem therapeutischen Verfahren in nicht-therapeutischer Absicht und nicht-therapeutischer Weise arbeiten. Dabei stellt das Ergebnis eines Coachings nicht die Linderung psychischer Beschwerden dar, sondern die individuelle Weiterentwicklung des Klienten, womit eine Steigerung seiner allgemeinen Lebensqualität einhergeht.
Stephan Judick Coaching für Emotionale Intelligenz distanziert sich ausdrücklich von Sekten und ähnlichen Organisationen.

Der Klient trägt während des gesamten Coaching-Prozesses die volle Verantwortung für sein Handeln, sowohl während, als auch außerhalb der Coaching-Termine. Die Teilnahme an einem Coaching setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Der Klient ist verpflichtet, den Coach über evtl. Vordiagnosen oder laufende psychotherapeutische Verfahren zeitnah und möglichst vorab zu informieren. Mit der Einwilligung der Zusammenarbeit mit dem Coach bestätigt der Klient seine Belastbarkeit, seine Fähigkeit zur Selbstreflexion und seine Handlungsfähigkeit.

Schlussbestimmung
Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für Vereinbarungen, durch die das Schriftformerfordernis aufgehoben wird. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Klienten sowie dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt die Vereinbarung im Übrigen wirksam. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Auf die Vereinbarungen zwischen den Parteien ist deutsches Recht anzuwenden. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand vereinbaren die Parteien Hannover.

Stans 25.05.2020 Stephan Judick